Kann eine Allnet Flat den Festnetzanschluss ersetzen?

Kabel RedWie so oft gibt es hierauf keine klare Antwort, da diese von verschiedenen Faktoren abhängt. Was erwartet man von seinem Festnetzanschluss? Welches LTE-Netz ist im persönlichen Home-Bereich verfügbar? Benötigt man eine Festnetznummer? ... und, und, und?

Geht es nur um Telefonie ist die Allnet Flat sehr wahrscheinlich die bessere Lösung. Günstige Tarife gibt es schon mit einer monatlichen Grundgebühr von weniger als 10 Euro. Will man Bekannten und Verwandten den Anruf in ein Mobilfunknetz ersparen, bieten O2 und BASE in fast allen Tarifen, ohne Mehrkosten, eine mobile Festnetznummer. In diesem Fall kann das Handy also ohne weiteres den Festnetzanschluss und somit ein weiteres Telefon ersetzen.

Selbst wenn in Maßen (3-5 GB Datenvolumen) im Internet gesurft wird, können geeignete Allnet Flats den Festnetzanschluss günstig ersetzen. Allerdings werden hier auch einige Anforderungen an die Hardware gestellt. Kann das Handy per SIM-Karte ohne Probleme kommunizieren, wird diese Möglichkeit bei den Tablets nur von höherwertigen Modellen unterstützt. Beim Notebook oder dem heimischen PC ist es dann schon fast die Ausnahme. Hier wird dann zusätzlich ein WLAN-Router benötigt, der allerdings nicht teurer als ein DSL- oder Kabel-Router sein muss. Alternativ können hier auch die meisten Smartphones als Hotspot einspringen. Per Thetering können die vorgenannten Geräte dann an das Smartphone "angebunden" werden und so das Datenvolumen der Allnet Flat nutzen. Liegt eine ordentliche LTE-Netzverbindung an und nutzen Sie ein LTE-fähiges Smartphone, muss die Datenverbindung einem DSL-Anschluss nicht nachstehen.

Im preisgünstigen Bereich mit Kosten unter 20 Euro im Monat wird man schnell bei den Angeboten der Drillisch-Gruppe fündig, die aus dem Netz von O2 funken. Hier werden in diesem Preissegment verschiedene günstige LTE Allnet Flats mit bis zu fünf GB Datenvolumen, bei einer Bandbreite bis zu 50 Mbit/s, angeboten. Jedoch sollte vor Vertragsabschluss geprüft werden, ob zuhause auch ein stabiles LTE-Angebot von O2 vorliegt. Um einen ständigen Wechsel der SIM-Karte zu vermeiden, muss es auch ein Tarif mit Multicard sein, d.h. die Inklusivleistungen, hier telefonieren und dort surfen, können mit verschiedenen SIM-Karten genutzt werden.