Samsung Galaxy S7 edge mit Allnet Flat

Das Samsung Galaxy S7 edge ist der Nachfolger vom leistungsstarken S6 edge und das Top-Modell aus dem Hause Samsung. Im Vergleich zum S6 edge ist das S7 edge leicht gewachsen und sieht noch edler aus. Das Displayglas des Smartphones geht auf beiden Seiten bis zum Rahmen und ist an den unteren und oberen Kanten etwas abgerundet. Auf der kompletten Front befindet sich eine einzige Glasplatte. Dadurch wirkt das Smartphone fast rahmenlos und sieht sehr edel aus. Mit einem Gewicht von rund 157 Gramm und seinen Abmessungen (150,9 x 72,6 x 7,7 mm) liegt das High-end-Smartphone gut in der Hand. Das Smartphone-Gehäuse ist wasser- und staubdicht gemäß IP68. Leider lässt sich das Gehäuse nicht so ohne weiteres öffnen, dies macht einen Akkuwechsel aufwendiger. Insgesamt zählt das Samsung Galaxy S7 edge definitiv zu den optisch ansprechenden und edelsten Smartphones im Handel.

Leistungsstarke Hardware

Das Super AMOLED-Display ist satte 5,5 Zoll groß und besitzt eine extrem scharfe QHT-Auflösung von 2.560 × 1.440 Pixel. Die Helligkeit (maximal 471,2 cd/m²) ist um knapp 90 Candela höher als beim Vorgänger und auch die Blickwinkelstabilität ist besser. Kontrast und Farbtreue machen einen sehr guten Eindruck. Für eine hohe Performance sorgen der schnelle 8-Kern-Prozessor Exynos Octa Core 8890 (4 x 2,3 GHz + 4 x 1,6 GHz) und 4 Gigabyte Arbeitsspeicher. Im Vergleich zum Vorgänger wurde die Kameraauflösung auf 12 Megapixel abgespeckt. Dennoch ist die Fotoqualität besser als beim S6 edge. Die Bilder sind heller und auch etwas schärfer. Videos lassen sich in einer sehr hohen Auflösung bis 4K aufnehmen. Dank der Rundum-Kamera ist das Smartphone auch fit für die Virtual Reality. Die Auflösung der von Kamera ist mit 5 Megapixel gleich geblieben. Der 3.600 mAh Akku versorgt das Samsung Galaxy S7 edge ausreichend lange mit Energie. Erst nach 9 bis 10 Stunden Telefonieren bzw. Surfen muss der Akku wieder aufgeladen werden. Während der Vorgänger mit bis zu 128 GB internem Speicher erhältlich war, streicht der Hersteller Samsung diese Variante beim S7 edge. Die 64-GB-Variante wird in Deutschland nicht verkauft. Deutsche Käufer müssen somit mit der 32 GB-Variante vorliebnehmen. Der interne Speicher lässt sich zumindest per Micro-SD-Karte um maximal 200 GB erweitern.

Betriebssystem und Bedienung

Als Betriebssystem verwendet der Hersteller beim Samsung Galaxy S7 edge Google Android in der Version 6.0.1. Die Bedienoberfläche wirkt auf jeden Fall aufgeräumter als beim Vorgänger. Das Smartphone reagiert auf alle Benutzereingaben präzise. Besonders praktisch sind die Schnellzugriffe auf die Lieblingskontakte und die App-Favoriten. Diese erscheinen durch ein seitliches Wischen auf der oberen Displaykante. Auch andere Apps können auf der Displaykante spezielle Funktionen nutzen.

Fazit

Im Vergleich zum S7 ist die Telefonakustik vom Samsung Galaxy S7 edge etwas schlechter. Bis auf diesen kleinen Nachteil kann das Flaggschiff in allen Bereichen überzeugen. Der Käufer erhält für einen hohen Preis ein Top-Smartphone mit einer edlen Optik und einer ansprechenden Performance.

Allnet Flat mit Handy