Allnet-Flat – Finden Sie Ihren passenden Handytarif!

Allnet Flat
Allnet Flat – unbegrenzt telefonieren und simsen

Was bietet Ihnen die ideale Allnet Flat? Für einen günstigen Pauschalpreis kaufen Sie unbegrenzte Telefonie innerhalb Deutschlands. Dazu eine Datenflat zum Surfen im mobilen Internet. Perfekt ist das Rundum-Sorglos-Paket, wenn auch eine SMS-Flat inkludiert ist. Dank EU-Roaming können Sie alle Leistungen sogar europaweit nutzen.

Wir informieren Sie rund um das Thema Allnet Flat. Sie werden feststellen, dass auch Tarife auch im D-Netz nicht teuer sein müssen. Dazu helfen wir Ihnen mit Tipps, Tarifvergleichen und Empfehlungen. Kleingedrucktes schreiben wir groß und thematisieren die Unterschiede. Finden Sie bei uns Ihren passenden Handytarif!

Was ist eine Allnet Flat?

FrageAllnet Flat ist die Bezeichnung für einen Handy-Tarif. Damit telefonieren Sie, für eine feste monatliche Grundgebühr, unbegrenzt in alle nationalen Mobilfunknetze und das deutsche Festnetz. Im Namen steckt auch die gängige Definition. Letztendlich steht Allnet für alle Netze und Flat (oder auch Flatrate) für etwas unbegrenzt nutzen. Im Normalfall wird Ihnen mit dem Tarif auch eine (begrenzte) LTE-Datenflat angeboten. Regelmäßig können Sie dazu sogar SMS gratis nutzen. So wird der Begriff auch bei Wikipedia beschrieben. Trotzdem werden gelegentlich verschiedene Inhalte an den Kunden gebracht. Erfahren Sie mehr dazu!

Lohnt sich eine Allnet Flat für mich?

Oder, für wen lohnt sich eine Allnet Flat? Aufgrund der günstigen Preise sind die Tarife auch für Normaltelefonierer interessant. Die Fixkosten ersparen Ihnen Kummer mit der Rechnung. Sie kaufen praktisch ein Rundum-Sorglos-Paket. Das lohnt sich auch rechnerisch. Mit einem Discount-Tarif wäre die veranschlagte Monatsgebühr oft schon bei 100 Einheiten verbraucht. So entfällt das lästige Zählen der Einheiten. Weil auch Anrufe in das nationale Festnetz sowie SMS inkludiert sind, gelangen Sie schnell in die „Sparphase“. Erstes Kaufargument ist daher die günstig erkaufte Freiheit, das Smartphone jederzeit nutzen zu können. Schließlich fallen keine weiteren Kosten an.

Was kostet eine Allnet Flat?

Die Kosten sind abhängig von den inkludierten Leistungen und natürlich vom Netz, aus dem diese angeboten werden. Grundsätzlich bietet Ihnen jede Allnet Flat unbegrenztes Telefonieren in alle deutschen Netze. Tarife mit wenig Datenvolumen sind bereits unter fünf Euro im Monat zu haben. Ein wesentlicher Kostenfaktor ist der Umfang des Datenvolumens. Auch die Bandbreite, egal ob LTE oder 5G, spielt eine Rolle. Hier finden Sie Verträge aus einem verfügbaren 5G-Netz, mit LTE Max (bis zu 500 Mbit/s) oder limitierten LTE (häufig zwischen 25 und 50 Mbit/s).

Welche Allnet Flat ist die Beste für mich?

Diese Frage können wir nicht pauschal beantworten, da mehrere Faktoren eine Rolle spielen. Sind Sie sich im Klaren, ob Sie überhaupt eine Allnet Flat benötigen? Wissen Sie, wieviel Datenvolumen Sie benötigen? Möchten Sie sich für mehrere Monate binden. Dann folgt die Frage nach dem individuell besten Netz. Auch ein Vertrag im Telekom-Netz nützt nichts, wenn Sie ständig mit einer schlechten Verbindung kämpfen. So kann die Datenflat, selbst bei versprochenem LTE-Speed, nur „tröpfeln“, weil die versprochenen 300 Mbit/s gar nicht anliegen. Aber auch die Frage, ob Sie ein neues Smartphone benötigen spielt eine Rolle, weil Sie es häufig stark subventioniert zum Vertrag bekommen. So können Sie mit einem neuen Samsung-Smartphone schnell einen dreistelligen Betrag sparen.

So finden Sie es selbst heraus

Plus MinusEin erster Anlaufpunkt können Bekannte und Verwandte aus der unmittelbaren Umgebung sein. Diese sind mit ihren jeweiligen Erfahrungen, rund um die Uhr, eine tolle Hilfe. Hier gilt, je mehr Informationen, desto sicherer die Erkenntnis. Auf Tipps a la „Telekom ist immer gut“ können Sie gerne verzichten. Liegen keine vertrauenswürdigen Informationen vor, können Sie zunächst einen Tarif ohne Laufzeit ausprobieren. Machen Sie damit schlechte Erfahrungen, ist der Vertrag schnell wieder aufgelöst. Allerdings rechnet sich dies oft nicht, da der Anschlusspreis den Durchschnittspreis erhöht. Eine weitere Alternative sind Prepaid-Tarife. Zumindest die Prepaid-Karte bekommen Sie gelegentlich sogar gratis. Damit können Sie die individuelle Netz-Qualität in Ihrer unmittelbaren Umgebung testen.

Die Allnet Flats aus dem D-Netz bieten in Sachen Netzqualität und -Abdeckung häufig die bessere Performance. Das spiegelt sich auch in vielen Tests wieder. Wenn Sie also einen Handytarif aus dem D-Netz suchen, dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir bieten Ihnen dazu die notwendigen Informationen. Letztendlich gibt es auch hier günstige Alternativen. Besonders interessant sind dabei Angebote aus dem D1-Netz der Deutschen Telekom. Ein gutes Beispiel sind die Verträge von Klarmobil oder Sparhandy.

Haben Sie sich für ein Netz entschieden, helfen Empfehlungen und Vergleiche bei der Suche nach dem richtigen Handytarif. Mit Aktionen und Sonderangeboten können Sie den einen oder anderen Euro zu sparen.

Testsieger – das D-Netz der Telekom

Verschiedene Tests und Vergleiche im Internet sehen immer wieder das D1-Netz der Deutschen Telekom im Vorteil. Das Webportal Connect hat in einem aktuellen Test festgestellt, dass die Telekom das beste Handynetz zum Telefonieren bietet. Auf den Rängen folgen Vodafone und o2 Telefónica. Auch beim Datennetz zeichnet sich diese Reihenfolge ab. Allerdings holt Vodafone hier kräftig auf. Im Test wurden 17 größere und viele kleinere Städte per Auto angefahren, wobei ständig mit mehreren Smartphones getestet wurde. So natürlich auch auf den Verbindungsstrecken. Dennoch lohnt ein unabhängiger Vergleich im Internet oder vielmehr Eigentest auf jeden Fall.

Tarife für Studenten und junge Leute

Bei Allnet Flat Tarifen um die fünf Euro im Monat gibt es nur noch wenig Sparpotential. Was grundsätzlich zutrifft, muss jedoch nicht allgemein gültig sein. Besonders die Netzbetreiber, die gewöhnlich etwas teurer sind, bieten Studenten und jungen Leute günstigere Tarife oder mehr Leistung. Gehören Sie zum vorgenannten Personenkreis und suchen einen neuen Handy-Vertrag und das passende Smartphone? Dann sollten Sie sich auch die Tarife für Studenten und junge Leute anschauen.

Tarife mit Handy oder Smartphone

Es hört sich natürlich toll an, wenn Ihnen das neue iPhone oder Samsung Galaxy zum Knallerpreis von einem Euro angeboten wird. Auch eine Allnet Flat fünf Euro im Monat ist nicht schlecht. Wenn Sie sich aber zwangsläufig 24 Monate an einen Vertrag binden, sollten Sie besondere Obacht walten lassen. Am besten Sie lassen sich in unserem Tarifvergleich den monatlichen Effektivpreis berechnen. Dann ziehen Sie die gewöhnlichen Grundgebühren des Handyvertrags einfach ab. So haben Sie den Kaufpreis für Ihr neues Smartphone ermittelt und können direkt vergleichen. Suchen Sie einen Vertrag mit einem Handy, ersparen wir Ihnen hier die Mathestunde. Schauen Sie also bei Ihrer Recherche im Internet nicht auf die Uhr!

Tarife auch beim Lebensmittel Discounter

Handy-Tarife finden Sie nicht nur bei den Netzbetreibern und anderen Mobilfunk Providern. Weit verbreitet sind auch die Angebote der Lebensmittel Discounter. Aldi hat mit Aldi Talk einen der meist genutzten Tarife auf dem Markt. Hier werden jedoch bevorzugt Minutenpakete genutzt. Trotzdem sind die Flats von Aldi & Co eine Überlegung wert. Etwas überraschend ist, dass Sie hier auch viele Tarife aus dem D1-Netz der Telekom finden.

Datenvolumen wird immer wichtiger

Neue Smartphones stellen höhere Anforderungen an die Tarife. So werden Umfang des Datenvolumens und die Bandbreite immer wichtiger. Allnet Flat Tarife mit zehn GB Datenvolumen sind daher keine Seltenheit mehr. Bei uns werden Sie feststellen, dass auch diese Tarife absolut bezahlbar sind. Zusätzlich möchten wir Sie auf interessante Tarifoptionen aufmerksam machen, mit denen Sie Datenvolumen sparen können. Genannt seien „StreamOn“ bei der Deutschen Telekom oder die „Vodafone Giga-Pässe“. Durch die richtige Option benötigen Sie keine unbegrenzte Datenflat mehr.

Die steigende Nachfrage, nach mehr Daten, führt zu einer weiteren Kostenfalle. Auch wenn wir die Datenautomatik nicht grundsätzlich verteufeln, werden hier schnell ein paar Euro zusätzlich fällig. Das Thema Datenautomatik behandeln wir ausführlich.

Welche Stolperfallen gibt es?

Es ist schon ärgerlich, wenn Sie einen Mobilfunk-Vertrag über mehrere Monate abschließen und plötzlich entstehen Kosten, mit denen Sie nicht rechnen. Oder Sie können Ihre Datenflat nicht mehr nutzen, weil das Inklusivvolumen aufgebraucht ist. Das nehmen wir zum Anlass und möchten Sie für einige Stolperfallen sensibilisieren.

In Sachen Kostentransparenz nehmen es einige Anbieter nicht so genau. So wird ein Tarif für 9,99 Euro im Monat beworben, aber ab dem 13. Monat der Vertragslaufzeit, sind es plötzlich 14,99 Euro. Häufig lauert die Preiserhöhung auch ab dem 25. Monat, also dem Ende der üblichen Vertragslaufzeit. So sollten Sie den Vertrag rechtzeitig kündigen oder nachverhandeln. Haben die Anbieter Ihre Kündigung erstmal im Haus, werden Sie schnell wie Neukunden behandelt.

Bitte beachten Sie das Kleingedruckte!

StolperfalleNatürlich sind alle Anbieter dazu verpflichtet, ihre Tarifbedingungen vollständig darzustellen. Aber in welcher Größe und an welcher Stelle sie es tun, bleibt ihnen überlassen. So heißt es aufpassen, wenn Ihnen eine Befreiung der Anschlussgebühr oder gar Gutschrift von Grundgebühren versprochen wird. Achten Sie besonders auf das Kleingedruckte. In diesen Fällen wird oft eine aktive Handlung von Ihnen vorausgesetzt. Das kann eine SMS an den Anbieter oder eine Anmeldung auf dessen Portal sein. Beides ist eigentlich kein Problem. Sie sollten aber darüber Bescheid wissen, insbesondere wenn es gilt, Fristen einzuhalten.

Welcher Anbieter nutzt welches Netz?

Das richtige Netz spielt eine große Rolle. So ist es nicht so einfach alle D1-Netz Anbieter zu finden, weil nicht alle eindeutig angeben, über welches Mobilfunknetz Leistungen realisiert werden. Ähnlich lautende Begriffe aus verschiedenen Netzen sind keine Seltenheit. Allgemeine Floskeln, wie „das beste Netz“ oder einfach nur „D-Netz“ helfen dabei nur wenig. Sie können auch nicht immer pauschal bestimmen, welcher Anbieter seine Dienste wo anbietet, da gelegentlich Leistungen aus verschiedenen Netzen angeboten werden.

So bekommen Sie es heraus!

Allein an der Vorwahl kann man das genutzte Netz nur noch schwer erkennen, weil diese mittlerweile sehr unübersichtlich geworden sind. Aber es geht auch anders. Über unseren Tarifvergleich haben Sie die Möglichkeit, die angebotenen Allnet Flats getrennt nach Netzen zu sortieren. In der Grundeinstellung sind zunächst alle Angebote einsehbar. Schon hier erkennen Sie, wer aus welchem Netz funkt. Mit einem Klick auf das Logo eines Netzbetreibers, können Sie ein (oder zwei) nicht gewünschte Netze vom Vergleich ausschließen. Die aktuelle Auswahl machen wir Ihnen graphisch deutlich. Möchten Sie die Angebote aus nur zwei Netzen vergleichen? Auch das ist per Klick möglich. Reicht Ihnen die Auswahl von zehn Tarifen nicht aus? Auch das ist kein Problem, erweitern Sie die Auswahl einfach. Weitere Filteroptionen, ob SMS-Flat oder großes Datenvolumen, erleichtern Ihnen die Suche nach dem individuell besten Tarif.