Datenvolumen

Wer unterwegs gerne Serien, Filme und Musik streamt, gerät zum Monatsende schnell an sein Datenlimit, denn das Datenvolumen ist häufig viel zu knapp bemessen. Eine Option zum unbegrenzten Streamen bietet die Deutsche Telekom mit StreamOn. Mit dieser Option erhalten Sie für bestimmte Anwendungen unbegrenztes Datenvolumen. Vodafone bietet diese Möglichkeit mit dem sogenannten Vodafone-Pass. Mit dem Music-Pass (Spotify, Tidal, Apple Music & Co.), dem Social Pass (Facebook, Twitter & Co.) und dem Chat-Pass für den Facebook Messenger und WhatsApp können Sie sich ab dem gewählten Tarif Vodafone Red S die notwendige Freiheit für die vorgenannten Dienste erkaufen. Ab Vodafone Red M haben Sie noch die Möglichkeit, den Video-Pass zu buchen. Hier ist das notwendige Datenvolumen für Vodafone GigaTV, Amazon Prime Video, Netflix, Vevo und Sky enthalten. Auch ALDI Talk bietet Ihnen Musik Flats als Zusatzoption.

Wieviel Datenvolumen benötigt man?

Der Umfang des benötigten Datenvolumens hängt natürlich vom jeweilige Nutzungsverhalten ab. Hier sollen mal ein paar Kennzahlen genannt werden, wieviel Datenvolumen bei einem LTE-Download für übliche Anwendungen verbraucht wird. So werden für einen Film in HD für eine Stunde ca. 2 GB benötigt, bei einem ausreichenden Standard-Format sind es schon nur noch 500 MB. Schaut man sich eine Stunde lang ein Standard-Video auf Youtube an werden 133 MB verbraucht. 1 Stunde Internet-Radio schlägt mit ca. 50 MB zu Buche und das Anschauen einer Webseite mit Bildern bis zu 3 MB.

Zur Frage, was man mit zehn GB Datenvolumen anfangen kann, findet man bei O2 die folgenden Informationen: 20 Stunden Videos streamen (etwa bei Netflix), 150 Stunden Musik streamen (u.a. bei Spotify) oder 30 Stunden Videotelefonie mit WhatsApp.

O2 Free Tarife mit neuem Ansatz

Bisher war nach Verbrauch des Datenvolumens eine Drosselung der Surfgeschwindigkeit auf 64 kbit/s und weniger üblich. Damit konnte man die sogenannte Flat praktisch kaum noch nutzen. Einen neuen Weg geht Telefonica O2 mit den Free-Tarifen. Hier erfolgt die Drosselung der Datenübertragungsgeschwindigkeit auf ein Mbit/s, sodass man einfache Anwendungen, weiterhin ohne große Abstriche nutzen kann.