Smartphone - Tarife

Neben unserem Tarif-Vergleich wollen wir hier einige wesentliche Anbieter vorstellen.

Die Telekom Tochter congstar bietet aktuell eine günstige Allnet Flat mit gleichlautendem Namen, aus dem hauseigenen D-Netz. Hier werden für monatlich 20 Euro Telefonate in alle nationalen Netze und eine mobile Datenflat geboten. Letztere wird nach einem Datenverbrauch von zwei GB von HSDPA-Geschwindigkeit auf GPRS gedrosselt. Möchte man sich nicht für 24 Monate binden, wird ein Bereitstellungspreis von 25 Euro fällig.

In der Plus-Variante werden für doppeltes Datenvolumen bei doppelter Surfgeschwindigkeit und einer integrierten SMS-Flat 10 Euro mehr im Monat berechnet.

1&1 All-Net-Flat

Eine günstige Alternative zu den Angeboten aus dem E-Netz ist die 1&1 All-Net-Flat, mit der aus dem D-Netz von Vodafone telefoniert wird. Der Kunde bekommt hier schon ab 19,99 im Monat eine Handy-Flat in alle Netze sowie eine integrierte Datenflat für mobiles Internet (zwei GB Highspeed). Entscheidet man sich für einen Vertrag ohne Laufzeit wird es etwas teurer. 1&1 empfehlen wir besonders Kunden, die ein hochwertiges Smartphone zum Vertrag wünschen. Dieses wird dann regelmäßig stark subventioniert angeboten.

Jungen Leuten (hier bis 28 Jahren) möchte ich auch noch die 1&1 All-Net-Flat Young empfehlen. Mit diesem Sondertarif lässt sich bei ansprechender Leistung auch noch etwas sparen.

FreeFlat

freeFlat - Die absolute AllNet FreiheitEine weitere Allnet Flat aus dem D-Netz von Vodafone ist die freeflat von FreenetMobile. Auch diese Tarife bieten unbegrenztes Telefonieren in alle Netze sowie eine mobile Surfflat mit Turbobegrenzung nach einem Verbrauch von zwei GB oder mehr. Die freeflat 2000 ist, mit den besagten zwei GB, regelmäßig für monatlich 9,95 Euro zu haben. Für einen geringen Aufpreis von zwei Euro kaufen Sie die freeflat 3000 mit einem zusätzlichen Gb Datenvolumen. Reichen Ihne das nicht gibt es eine weitere günstige Alternative mit vier GB Highspeed-Performance.

Drillisch-Gruppe

Hierzu gehören neben DeutschlandSIM u.a. auch simply, maXXim, helloMobil und winSIM. Hier wird im Segment Allnet Flat allerhand geboten. Alle Tarife im Netz von Telefonica bieten eine LTE Surfflat und sind vergleichsweise extrem günstig. Für deutlich weniger als zehn Euro im Monat ist häufig auch eine SMS-Flat dabei. Allerdings sind die meisten Angebote auch mit einer festen Datenautomatik versehen.

blau & Co

Allnet Flat Tarife wurden durch die damalige E-Plus Tochter yourfone, jetzt Drillisch-Gruppe, salonfähig gemacht. Der gleich lautende Tarif Allnet Flat unterbot mit einer Grundgebühr von 19,90 Euro im Monat erstmals die 20-Euro-Grenze für unbegrenzte Telefonate in alle nationalen Telefonnetze, mit integrierter Datenflat. Diese wurde nach einem Datenverbrauch von 500 MB von HSDPA-Geschwindigkeit auf GPRS gedrosselt.

Nunmehr kämpft Telefonica mit dem Label blau an der Niedrigpreis-Front. Die Tarife werden natürlich auch aus dem Netz der Muttergesellschaft angeboten.

Vodafone SuperFlat Allnet

Mit Sonderaktionen weiß Vodafone Neukunden für die hauseigenen Allnet Flats zu gewinnen. Ob einige Monate Grundgebührenbefreiung, LTE-Datenpaket, subventioniertes Handy oder Online-Rabatt auf die übliche, aber etwas höhere Grundgebühren, eine Überlegung ist das Angebot schon wegen der guten Netzqualität und zahlreicher Multimedia-Optionen wert.

MagentaMobil

Ähnliches gilt für das Angebot des Marktführers Telekom, dem Tarif Magenta Mobil S. Hier lässt man sich Service und eine große Auswahl an Handys durch eine etwas höhere Grundgebühr bezahlen. Zahlreiche Online-Aktionen können den geneigten Kunden aber darüber hinweg trösten.